Blutzuckermessungen


Blutzuckermessung

Wenn Sie uns in unserer Apotheke besuchen, können wir Ihnen den Blutzuckerwert in kürzester Zeit vor Ort messen. Im Falle einer Vorsorgemessung erscheinen Sie am besten nüchtern bei uns, damit Ihr Ergebnis sinnvoll bewertet werden kann.

Bei Diabetes liegt ein Mangel an Insulin vor, dem wichtigsten Hormon der Bauchspeicheldrüse, das den Glucosehaushalt im Körper regelt.

Somit steigt der Blutzucker über den Normalbereich von 80-100 mg (nüchtern) bzw. 140-160 mg je 100 ml Blut (ca. 1 h nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit).

Ab einer Konzentration von 180 mg in 100 ml Blut wird Zucker über die Niere ausgeschieden, wobei häufig die Harnmenge ansteigt.

Gesundheits-Pass Diabetes:
Falls Sie Diabetiker sind, sollten Sie diesen Pass führen. In ihm werden quartalsweise bzw. jährlich über fünf Jahre hinweg alle Ihre wichtigen Daten übersichtlich erfasst wie etwa Körpergewicht, Langzeit-Blutzuckerwert (HbA1c), Cholesterinwerte, Mikro/Makroalbuminurie, Augenbefund usw.

So wird eine effektive Therapiekontrolle möglich.

Den Gesundheits-Pass Diabetes und den Blutzuckerpass erhalten Sie bei uns als Service kostenlos!

Zertifizierung

 
Das QM-System entspricht der QM-Satzung der Apothekerkammer Westfalen-Lippe und der DIN EN ISO 9001:2015

Unsere Kundenkarte

 

Unsere Partnerapotheken

Apotheke Möllenkotten
Möllenkotter Str. 3c
58332 Schwelm

Hirsch Apotheke
Kirchstr. 2-4
58332 Schwelm

News

After-Sun-Produkte im Ökotest
After-Sun-Produkte im Ökotest

Von sehr gut bis mangelhaft

After-Sun-Produkte sollen sonnengestresste Haut kühlen, pflegen und heilen. Doch sind ihre Inhaltsstoffe wirklich unbedenklich für die Haut? Und wie gut ist ihre Umweltverträglichkeit? Ökotest hat 28 Produkte unter die Lupe genommen.   mehr

5 Tipps gegen Herpesbläschen
5 Tipps gegen Herpesbläschen

Von Therapie bis Prophylaxe

Sommerzeit ist Sonnenzeit. Doch leider blühen unter den wärmenden Sonnenstrahlen nicht nur Mensch und Pflanzenwelt auf – auch Herpesbläschen haben dann Hochsaison. Woran das liegt und was Sie dagegen tun können.   mehr

Hitze verändert Medikamentenwirkung
Hitze verändert Medikamentenwirkung

Verstärkte Effekte, weniger Durst

Nicht nur die Hitze selbst macht chronisch Kranken verstärkt zu schaffen. Hohe Temperaturen können auch die Wirkung von eingenommen Medikamenten verändern oder verstärkt Nebenwirkungen auslösen. Doch welche Arzneistoffe sind in den heißen Tagen besonders gefährlich?   mehr

Nahrungsergänzung im Blick: Pantothensäure
Nahrungsergänzung im Blick: Pantothensäure

Sinn oder Unsinn?

Während manche Vitamine wie Vitamin C oder Vitamin B12 in aller Munde sind, kennt kaum jemand Pantothensäure. Dabei ist das Vitamin unentbehrlich für das Gehirn und den Stoffwechsel.   mehr

Frühzeitig Kortisonspray bei Asthma
Frühzeitig Kortisonspray bei Asthma

Einzeln oder kombiniert

Beim Thema Kortison sind viele Asthmapatient*innen zögerlich. Neue Empfehlungen stellen aber klar: Bei erwachsenen Asthma-Erkrankten sollten sie als antientzündliche Komponente von Anfang an dabei sein.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Märkische Apotheke
Inhaberin Regina Schmidt
Telefon 02336/1 55 00
Fax 02336/91 47 95
E-Mail info@maerkische-apo.de